Schutz der Aussengrenze ist EU-Regel

Viktor Orban meinte zur „Bild“ Zeitung, die Migranten kämen nicht aus einem Kriegsgebiet zu uns, sondern aus den Lagern sicherer Nachbarstaaten Syriens. Dies ist einer der Punkte, zu dem der Grossteil der europäischen Bürger mit Sicherheit zustimmen wird.

Die Angst in Europa ist real und nicht unbegründet, doch immer wieder gibt es Gruppierungen von Kleinparteien, die diese Angst ins lächerliche ziehen und jene Bürger sofort ins rechte Eck schieben.

Orban kritisierte ebenso die deutsche Vorgehensweise in der uns alle betreffenden Flüchtlingsproblematik. Die deutsche Entscheidung sei verantwortlich für die Revolte und das Chaos, welches nun in Ungarn herrsche. Polizisten wurden angegriffen und die Migranten brachen aus den Unterkünften aus und machten sich auf den Weg nach Deutschland. Sie wollten sich dann nicht mehr registrieren lassen, all dies, weil die deutsche Regierung vorübergehend die EU-Regeln ausser Kraft gesetzt hat.
Viele Flüchtlinge kämen eben nicht nach Europa, weil sie Sicherheit suchten, sondern sie wollten ein besseres Leben als in den Lagern. „Sie wollen ein deutsches Leben, vielleicht ein schwedisches.“ Diese Haltung könne er persönlich zwar verstehen. „Aber fest steht: Es gibt kein Grundrecht auf ein besseres Leben, nur ein Grundrecht auf Sicherheit und Menschenwürde.“

Orban hat zudem auch Pläne um dieses Flüchtlingsproblem einzudämmen und werde diese beim nächsten Treffen der Ministertreffen der EU-Länder präsentieren.
Die unkontrollierte Zuwanderung bringt noch ein weiteres Problem mit sich, wie Orban erkannte:

„Wenn Europa einen Wettkampf der Kulturen zulässt, dann werden die Christen verlieren. Das sind die Fakten.“ Der einzige Ausweg für jene, die Europa als christlichen Kulturkreis erhalten wollten, sei, nicht immer mehr Muslime hereinzulassen. „Aber darüber reden Europas Spitzenpolitiker nicht gern.“

Hier nun ein Video vom 03.09.2015
Martin Schulz: bittet Ungarn um Hilfe für eine Lösung
Viktor Orban: Schutz der Aussengrenze ist EU Regel, wir haben Schengen, Dublin III und das Frontex Abkommen.

Leider sind erst wenige Länder aufgewacht und erkennen die Gefahr welche durch den Rest der Mitgliedstaaten nach Europa importiert wird. Eine deutsche Kanzlerin die den Durchzug durch Europa freigibt sowie ein österreichischer Kanzler der nichts anderes zu tun hat, als Viktor Orban zu beflegeln, anstatt auf sein Volk zu hören.

Share Button

Blue Austria

Inhaber von: blueaustria.at FB Seite Blue Austria FB Gruppe Blue Austria Twitter Blue Austria