Taliban noch immer auf Twitter – Trump noch immer gesperrt

Taliban noch immer auf Twitter – Trump noch immer gesperrt

Seit Tagen diskutiert man in den sozialen Medien über den Twitter Account der afghanischen Taliban. Unter dem Namen „Islamic Emirate of Afghanistan“ zwitschern die barfüßigen munter ihre Propaganda, während Donald Trump noch immer gesperrt ist.

Twitter vermeldete zu, Taliban Account: „solange es zu keinem Gewaltaufruf kommt, können wir den Account nicht sperren“
Laut US Gesetz dürfen terroristische Organisationen soziale Netzwerke aber nicht nutzen, deswegen schrieb laut ZDF der US-Abgeordnete Doug Lamborn in einem Brief an Twitter-Chef Jack Dorsey:

Ich freue mich auf eine baldige Antwort, weshalb ein ehemaliger US-Präsident gesperrt ist, während zwei Sprecher der Taliban weiter auf der Plattform aktiv sein dürfen.

Doug Lamborn, US-Abgeordneter

Lamborn und andere Kritiker argumentieren, dass Twitter den Taliban eine weltweite Plattform zur Verfügung stelle, auf der sich die islamistische Gruppierung als legitime Kraft darstellen könne.

Inhaber, Redaktionelle Leitung
Um Support zu erhalten, wende dich an unser Forum

Einfach, geschmacklos aber immer aktuell!
Besuche auch unseren neuen Kanal auf Gettr

0 0 Abstimmungsergebnis
Artikel Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Richtlinien: User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Blue Austria wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. Blue Austria behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von Blue Austria zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen.