A schware Partie – Wachbirnen auf Coronajagd

A schware Partie
Wolfgang Mückstein

Komasaufen im Promillisterium! Ein Mitarbeiter des Krisenstabs aus dem Gesundheitsministerium wandte sich heute an die „Krone“. Mit brisantem Videomaterial wurde auf richtige Sauforgien mitten im Ministerium, mitten in der Pandemie aufmerksam gemacht. Der Mitarbeiter, der aus Angst vor einem Jobverlust nicht genannt werden möchte, ist für viele nun ein Held.

Vor allem betrifft es Mitarbeiter aus der IT Abteilung sowie der Gesundheitstelematik, genau jene Bereiche, die für den verzögerten „Grünen Impfpass“ zuständig sind.

Das Videomaterial zeigt Mistkübel voller Bierdosen sowie Schränkeweise harte Spirituosen. „Die Rauschmittel wurden Kistenweise geliefert“, – „gesoffen schon in der Früh“.

Für Wolfgang Mückstein „a schware Partie“, er hört von den Vorfällen das erste Mal, wird den Anschuldigungen aber nachgehen.

Inhaber, Redaktionelle Leitung
Um Support zu erhalten, wende dich an unser Forum

Einfach, geschmacklos aber immer aktuell!
Besuche auch unseren neuen Kanal auf Gettr

0 0 Abstimmungsergebnis
Artikel Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Richtlinien: User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Blue Austria wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. Blue Austria behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von Blue Austria zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen.