Das Omikron Versagen – Lüge oder Fake?

Das Omikron Versagen – Lüge oder Fake?

Seit einer Woche geistert es in den Medien herum. Die neue Corona Variante B.1.1.529 deren Ursprung irgendwo in einigen südafrikanischen Ländern zu suchen ist, soll ansteckender als die Delta Variante und gefährlich als Ebola sein, so der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery.

Die neue Variante mit dem schön klingenden Namen „Omikron“ ist nun aber vor 3 Tagen in Österreich, genauer gesagt, in Tirol angekommen. Die Farce an der Geschicht´, eine sofortige Quarantäne gab es nicht! Bis die Person das Testergebnis erhielt, durfte sie sich noch frei im Bezirk Schwaz bewegen und das Virus verbreiten.

Zweite Impfung liegt bereits 9 Monate zurück!

Zum Glück hat die Person keinerlei Symptome und das obwohl die zweite Impfung bereits 9 Monate(!) zurückliegt. Ein Zeitraum in dem man, ginge es nach der Regierung, bereits zwei Boosterimpfungen benötigen würde.

Laut Montgomery dürfe man Omikron keine Chance zur Mutation geben, sonst könnte eine Variante entstehen, die gefährlich als Ebola ist. Da fragt man sich, wieso hat die Regierung wieder einmal versagt? Omikron ist schon länger bekannt, es wurde aber nichts unternommen, um Reiserückkehrer aus Südafrika sofort abzusondern.

Von Mückstein gabs nur einen Aufruf:

Im Falle einer angeblich gefährlichen Variante wird also auf Freiwilligkeit gesetzt, während man Österreich mit falschen Zahlen in den Lockdown zwingt.

Inhaber, Redaktionelle Leitung
Um Support zu erhalten, wende dich an unser Forum

Einfach, geschmacklos aber immer aktuell!
Besuche auch unseren neuen Kanal auf Gettr

Spread the love
0 0 Abstimmungsergebnis
Artikel Bewertung

Kommentare


Willkommen in unserer Community! Bitte achtet auf einen respektvollen und höflichen Umgang untereinander und haltet euch an die allseits bekannte Netiquette. Spamt nicht herum und unterlasst Werbungen zu anderen Seiten. Links sind erlaubt, wenn sie dem behandelten Thema entsprechen und zB. zu öffentlichen Seiten verweisen. Achtet darauf, keine Fakenews zu verbreiten! Für ausführliche Diskussionen steht dir ebenso unser Forum zur Verfügung.


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Richtlinien: User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Blue Austria wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. Blue Austria behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von Blue Austria zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen.